Willkommen auf der Homepage des Motorsportclub Kaltenkirchen

Clubabend am 10.09. 

30.08.2015

Hallo MSC,

 

am 10. September um 19.30 Uhr findet der nächste Clubabend für alle Mitglieder und Interessierte in Winsen ( Webers Gasthof )

statt.

 

Themen werden hier sein:

 

-          Mitteilungen des Sportleiters Motorrad

-          Clubläufe und Clubmeisterschaft 2015

-          Trainingsmöglichkeiten 2015

-          Sportförderung ( Auszahlung für fehlende Anträge, letzte Möglichkeit 2015 )

-          Verschiedenes

 

 

Das wichtigste Thema wird Ausrichtung der Clubläufe 2015 und in Zukunft sein, wir wollen gemeinsam entscheiden wann, wo und ob die nächsten vorgeplanten Veranstaltungen stattfinden.

 

Aufgrund der Wichtigkeit hoffen wir auf jeden Fall auf ein volles Haus und konstruktive Gespräche mit euch.

 

Die restlichen Veranstaltungen machen wir von diesem Abend abhängig.

 

 

Aktuelle Infos auch immer auf unserer Homepage

 

 

Wir freuen uns auf euch

 

Enduro LM 4.Lauf Rehna – Sascha Grimm überrascht die Konkurrenz

Eine Lanze für den klassischen Endurosport brach einmal mehr der MC Rehna mit seiner 63. Geländefahrt „Rund um Rehna“. Der 60 km lange Rundkurs beinhaltete jeweils zwei technisch anspruchsvolle Sonderprüfungen, welche durch eine traumhafte Etappe  miteinander verbunden wurden. Viel Zeit zum Genießen bot sich den Teilnehmern jedoch nicht, denn der Veranstalter hatte die Latte mit 100 Minuten Rundenzeit für viele Fahrer schon sehr hoch gehangen. Morgens noch neblig feucht, kam im Verlauf des Vormittags die Sonne hervor, so dass die Fahrer spätestens dann beste Streckenbedingungen vorfanden.

Zehn Fahrer des MSCK machten sich auf den Weg nach Rehna und erreichten folgende Platzierungen:

Marion Grimm startete trotz angeschlagenem Fuß freiwillig in der E2 und erreichte dort einen sehr starken 4. Platz und einen noch stärkeren 7. Platz in der Gesamtwertung. Gleichzeitig musste er bei seinem jüngeren Bruder Sascha „Händchen halten“, der in Rehna sein erstes klassisches Enduro überhaupt fuhr. In den SPs zahlte er nach eigener Aussage teilweise noch etwas Lehrgeld, jedoch machte er mit einigen Top-Zeiten die etablierten Klassensieger bereits auf ihn aufmerksam. Ein 4. Platz in der S40 war der verdiente Lohn und macht sicherlich Lust auf mehr.

Marc Fehrmann erreichte in der S40 eine soliden 12. Rang und festigte damit seinen 3. Platz in der Meisterschaft. MSCK-Neuzugang Heiko Plenter haderte mit seiner Leistung  und war mit dem 16. Platz nicht zufrieden. Falk Krabbe zog sich bereits in SP1 eine Verletzung zu, stürzte auf der anschließenden Etappe schmerzbedingt und gab sicherheitshalber auf.  

In der Hobbyklasse fuhr Alexander Valentin mit sechs fehlerfreien SPs auf Platz 7 und schlug damit erstmalig seinen engsten Konkurrenten Thorben Kuhlmann, der Platz 9 belegte. In der Meisterschaft kletterte Alexander vom 8. auf den 6. Rang, Thorben verlor einen Platz und liegt nun auf dem 4. Markus Valentin warf seine KTM derart in das berühmte Etappen-Schlammloch, dass im Rundenziel ein Service nötig war. Eine 8-mütige Zeitstrafe warf ihn dann auf den 12. Rang zurück.

Einen hervorragenden 3. Platz erreichte Leon Schüle in der Klasse ER9. Als Fahrer der Sherco-Academy zahlt sich die intensive Betreuung für ihn erneut aus.

Ein sensationelles Comeback feierte MSCK-Sportleiter Christian Tesdorff. Nach mehrmonatiger Abstinenz meldete er sich mit einem Sieg in der Klassik-Klasse zurück, wenn auch denkbar knapp mit gerade 2 Sekunden.

 

Der MSCK bedankt sich beim veranstaltenden MC Rehna für die perfekte Organisation und die tolle Strecke.

 

Die LM geht am 26. 09. in die 5. Runde. Erstmalig werden die Meisterschaftspunkte im Rahmen des DM-Laufs in Tucheim ausgefahren.

Clublauf Gnutz am 1.08.2015

Hochkarätige Läufe beim 2. Clublauf in Gnutz!

 

Ein kleines aber erlesenes Starterfeld fand den Weg zu unserem Gemeinschaftsclublauf mit dem MSC Gnutz.

 

Alle Fahrer erwartete ein perfekt vorbereiteter MX Kurs, in den das Gnutzer Orga-Team um Alexander Gollub in den Tagen vor der Veranstaltung viel Arbeit investiert hatte.

 

Nach Rücksprache mit ihren Eltern entschieden sich sämtlich Teilnehmer der Schüler B für einen Start auf der großen Strecke, so dass ein separater Lauf zusammen mit Jugend gestartet werden konnte.

Es gewann Kjell Wendt aus Stolpe deutlich vor Maurice Sbresny und Mick Appel, die ihre Platzierung in beiden Läufen tauschten.

Bei der Jugend gewann Pauli Köpke aus Kiel nach zunächst starkem Zweikampf mit Jasper Sievers. Dritter wurde Danny Zuchotzki.

Die Damenklasse dominierte Daniela Jaschinski nach Belieben. Als einzige Starterin konnte sie ihr erstes Rennen überhaupt gut einteilen.

Die Senioren fuhren einen gemeinsamen Lauf. Altmeister Jörg Behncke gab ein kleines Comeback, startete freiwillig in der S40, und siegte in beiden Läufen deutlich vor Marco Grimm. Dritter wurde Ralf Hansen aus Westre. Pech hatte Roger Müller: Nach drittem Platz im ersten Lauf konnte er den zweiten Lauf wegen Motorschadens nicht mehr antreten.

Die S50 gewann Nikolai Bielkine aus Hamburg mit zwei klaren Laufsiegen. Gerold Kähler sammelte als Zweiter wichtige Punkte für die Clubmeisterschaft. Sportleiter Christian Tesdorff fuhr knapp aufs Podium, indem er im zweiten Lauf hauchdünn Gerold Kähler schlug.

Sämtliche E-Klassen fuhren einen gemeinsamen Lauf, in dem das hohe fahrerische Niveau fast aller Starter beeindruckte.

Sascha Grimme startete nach reiflicher Überlegung freiwillig in der E1, die er dann in beiden Läufen klar gewann. Zweiter wurde Jan-Ole Pagels, der vom Sturzpech des Drittplatzierten Alexander Gollub profitierte. Dieser rammte sich seinen Lenker ins Bein und fuhr daher unter Schmerzen ins Ziel.

In der E2 zeigte zunächst Marion Grimm einmal mehr sein Können und fuhr im ersten Lauf allen davon. Nach dem zweiten Start landete er jedoch nach einem Sprung derart unglücklich, dass er den Lauf beenden musste. Sieger wurde Danny von Würzen vor Christopher Behrens und Julian Kahl.

In der E3 teilten sich Tim Pagels und Jan-Felix Thomsen mit gleichen Platzierung in beiden Läufen das Podest.

 

Die neue Zeitnahme des MSCK hielt unter der Leitung von Markus Valentin ihrer Feuertaufe stand. Sämtliche Eventualitäten konnten bewältigt werden und nun geht Markus die kommenden Veranstaltungen sicherlich etwas ruhiger an. Vielen Dank für den großen Einsatz.

 

Wir bedanken uns auch für die tolle Zusammenarbeit mit dem MSC Gnutz.

 

Über den weiteren Verlauf der Clubmeisterschaft werden wir demnächst informieren…

Bilder Gnutz

Ergebnisse Clublauf Gnutz

Lauf1.pdf
PDF-Dokument [315.6 KB]
Lauf 2.pdf
PDF-Dokument [316.4 KB]
Endergebnis.pdf
PDF-Dokument [317.9 KB]

Stand der Clubmeisterschaft

MSCK Clubmeisterschaft 2015.pdf
PDF-Dokument [99.5 KB]

24.07.2015

Als Einstimmung auf unseren 2. Clublauf in Gnutz hier der aktuelle Stand unserer Clubmeisterschaft.

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme beider Vereine. Gastfahrer sind wie immer willkommen.

Insbesondere der MSC Gnutz freut sich auf seine erste Veranstaltung seit vielen Jahren. Es wurden viele Gespräche geführt und das neue Gnutzer Orga-Team ist sehr bemüht, allen Teilnehmern eine tolle Veranstaltung zu bieten. Bei entsprechender Resonanz wollen wir das Ganze natürlich gerne wiederholen!

Für die neue Zeitnahme stehen 80 Transponder zur Verfügung. Eigene Transponder sind möglich (Mylaps MX). Ein Start ohne Transponder ist nicht möglich. Rechtzeitiges Erscheinen am Veranstaltungstag sichert den Startplatz!

 

Also, den Oeringer Schlamm abkärchern, Kette schmieren und auf nach Gnutz!

2. Clublauf am 1.08.2015 

07.07.2015

Der MSC Kaltenkirchen veranstaltet am 1.08 den 2. Lauf zur Clubmeisterschaft.

Der Lauf wird zusammen mit den MSC Gnutz auf deren Strecke durchgeführt.

Siehe Ausschreibung und Zeitplan.

Achtung Lizenz erforderlich. C Lizenzen können vor Ort beantragt werden.

Nennung nur vor Ort möglich. Formulare wenn möglich ausgefüllt mitbringen.

Zeitplan.pdf
PDF-Dokument [334.2 KB]
15 CC Kurzausschreibung_.pdf
PDF-Dokument [54.9 KB]
Nennformular-MSCK (1).pdf
PDF-Dokument [864.5 KB]

-

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kai Tesdorff